Saisonabschluss für den Thüringer Radsportnachwuchs

Bahnfinale der Altersklassen U11, U13 und U15 im Andreasried

24.09.2018 | Es ist inzwischen Tradition, dass der Thüringer Radsportnachwuchs sein Saisonfinale auf der Erfurter Radrennbahn im Andreasried ausfährt. Fast 150 angehende Radsport Champions stellten sich den Kampfrichtern und eine große Anzahl Helfer - viele , viele Eltern und ältere Sportler - sicherten das organisatorische Hinterland ab.

Wie auch schon im vergangenen Jahr war auch ein Wettkampf der Anfänger - d.h. Sportler, die noch keine Lizenz für die laufende Saison gelöst haben - im Programm. Allein in dieser Klasse gingen mehr als 20 Kinder an den Start und zeigten im gleichen Wettkampfprogramm wie die U11 recht ansprechende Leistungen. Die hier gefahrenen Zeiten lagen im Mittelfeld der von der U11 gefahrenen Zeiten. Sehen wir uns an, was die Sportler ohne Lizenz ist nächsten Jahr - dann hoffentlich mit Lizenz - erreichen werden.

In den Lizenzklassen U11, U13 und U15 ging es dann darum, ihre Platzierung SV Sparkassenversicherung Cup zu halten und möglicherweise noch auszubauen.

In der U11 fuhr Alyssa Scheiding auf den "bronzenen" Podiumsplatz und Emile Bachmann zeigte, was er schon am vergangenen Mittwoch beim SWE Cup angedeutet hatte : Er schaffte eine Platzierung in den Wertungspunkten ( d.h. unter Platz 15).

Die älteren Altersklassen fuhren ihren Wettkampf als Omnium aus. Dabei war die erste Disziplin der Wettkampf über 500m mit stehendem Start, was gleichzeitig als Landesmeisterschaft in dieser Disziplin gewertet wurde.

Die Turbine Renner holten eine Reihe von Medaillen:

U13w    Celina Stier           Silber

U15w    Cassandra Bloch    Silber

            Lara Jäger             Bronze

U15m    Corneel Mäder       Gold

            Morice Ostermann  Bronze

Die gefahrenen Zeiten war trotz des kühlem Wetters recht ansprechend. Immerhin blieben bei den Jungen zwei unter der 38s Marke und auch bein den Mädchen fuhren zwei schneller als 40s. Das lässt uns hoffen, wenn es am kommenden Wochenende für den Jahrgang 2004 erstmalig bei einem U17 BDR Sichtungsrennen um Wertungspunkte für den U17 Bundeskader geht.

Die Ergebnisse über 500m spiegeln mit nur geringen Abweichungen auch das Omnium Gesamtergebnis wieder.

Nach den Wettkämpfen ehrte der TRV die besten Sportler der Saison in den Thüringer Cupwettbewerben und berief die D1, D2 und D3 Kader für die kommende Saison 2019, die schon nach den Herbstferien beginnen wird.

Turbine Sportler wurden

D1 Kader : Oscar Blumenstein, Alizee Bürmann, Felix Dölle, Celina Stier , Wolf Wandersleb

D2 Kader : Tanita Knorr, Jannick Winter

D3 Kader : Franzi Arendt, Cassandra Bloch. Lara Jäger, Isa Wollweber, Luca Martin, Morice Ostermann,

                 Karl Seidel , Pascal Wapsa

Eine ganze Farbserie ging an die Turbine Renner

Das Gelbe Trikot     Franzi Arendt als 1. der AK U15w im SV Sparkassenversicherungs Cup

Das Blaue Trikot     Morice Ostermann als 1. der AK U15m in der Wertung um den "Aktivsten Fahrer"

Das Weiße Trikot    Alyssa Scheiding  als Bester Neuling in der AK U11w

In der Vereinswertung belegte der RSC Turbine Erfurt wie im vergangenen Jahr den 2. Platz.