Mai - Sichtung der Kurzzeiter in Frankfurt/Oder

Die Karten für die diesjährige Junioren WM werden gemischt

04.05.2019 | Turbine war mit dem Geschwisterpaar Lara-Sophie und Julien Jäger in FFO vertreten. Die Mai Sichtung war für Julien auch gleichzeitig das 2.Nomierungsrennen für die diesjährigen Junioren Weltmeisterschaften in Frankfurt/Oder. Die Sprintqualifikation hatte es schon in sich. Beide fuhren persönliche Bestzeiten. Julien dominierte mit einer 10,285s das Juniorenfeld. Lara-Sophie erreichte mit ihrer 12,42s den 2.Platz in der weiblichen Jugend. Das Sprinttunier gewannen beide dann auch in ihren Altersklassen. Auch bei den 500m erreichte Lara mit einer 37,8s einen 2.Platz und Julien bei den 1000m den 1. Platz in einer Zeit von 1:03,8min. Das Keirintunier beendeten beide mit einen 2.Platz Julien und einen 4.Platz Lara. Die Junioren testeten dann noch verschiedene Teamsprint Zusammensetzungen für die kommenden Weltmeisterschaften. Julien zeigte zweimal auf der zweiten Position, dass er auf sehr hohen internationalen Niveau fährt. Mit seinen Leistungen, hat er sich seinen Startplatz bei den diesjährigen Junioren Europa und Junioren Weltmeisterschaften gesichert.