Erfolgreich auf zwei Bahnen

Turbine Sportler starten mit sehr guten Ergebnissen in Cottbus und Gera

02.07.2018 | Bei Internationalen GP Deutschland in Cottbus starteten Julien Jäger und Justin Stöckert in der AK U19. Mit den Plätzen 4 und 8 gegen internationale Starter bestätigten beide ihre gute Form. Ihrer Nominierung für die JWM ( Julien) und JEM ( Justin) dürften nun keine Steine mehr im Weg liegen.

In Gera ging um die Landesmeistertitel im Omnium. Goldmedaillen holten in der U17m Leo Zierenner und in der U15m Corneel Mäder. Beide bewiesen Rennübersicht und Sprintvermögen und gehen optimistisch in die Rennen der Deutschen Meisterschaft auf den Bahnen in Dudenhofen und Köln in den kommenden Wochen. Wenn man die weiteren Platzierungen in der U17m ( 3. Eric Rauch ; 5. Yannik Niebergall) anschaut, so dürften hier auch Plätze im Thüringer Bahnvierer vergeben wurden sein.

In der Mädchenklasse der U17 holte Thalea Mäder die Silbermedaille.

Ebenso mit einer Silbermedaille kehrte Isabel Wollweber nach Erfurt zurück. Bemerkenswert ist, dass sie diese Platzierung trotz eines schweren Sturzes erreichen konnte. Wir hoffen, dass Isa ihre Verletzung bald überwunden haben wird und wieder in die Spitze fährt, wie es  Tanita Knorr nach längeren Verletzungsausfall mit ihrem Platz 5 beweisen konnte.

Eine weitere Medaille fuhr Celina Stier in der U13w mit Platz 3 heim.

Wolf Wandersleb ( Platz 6 )und Felix Dölle ( Platz 10 ) zeigten, dass sie sich in den letzten Wochen in Sachen Rennübersicht und Angriffslust deutlich verbessert hatten.