Schöne Ergebnisse zum Abschluss der Ferien

Die Landesmeisterschaft in den Kurzzeitdisziplinen im Andreasried und das traditionelle Kriterium in Breitenworbis brachte schöne Ergebnisse für unsere Sportler

13.08.2018 | Der RSC Turbine richtete, dieses Wochenende, die Landesverbandsmeisterschaften Kurzzeit im Andreasried aus. Die Sportler und vielen Helfer, denen ein großer Dank gilt und ohne deren Hilfe eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre, machten die Veranstaltung zu einer runden Sache.

In den beiden Qualifikationsteilen wurden teilweise Zeiten gefahren, die an Holzbahnwerte ran kamen. Mit 6,01 sek. über 100m fliegend war Lukas Küfner vom SSV Gera nah am Thüringer Landesrekord. Morice Ostermann und Corneel Mäder fuhren ebenfalls nur unwesentlich langsamer.

Am Ende holte Corneel Mäder den Landestitel im Sprint in der U15m und Morice Ostermann belegte Platz 4. In der U15w stand Franzi Arendt auf dem Podium und holte die Bronzemedaille damit kam sie dem Führungstrikot der SV Sparkassenversicherung ein Stück näher.

Eine Premiere konnte Celina Stier aus der U13w für sich verbuchen. Mit ihrem ersten Radsportsieg überhaupt holte sie sich den Titel in ihrer Altersklasse. Geschickt wartete sie mit ihrem Angriff ab und überholte ihre Gegnerinnen erst auf der Zielgerade.

Die Jungs der U13 konnten wieder in die Punkte fahren. Wolf Wandersleb gewann zwei Sprints und wurde am Ende 13. vor Felix Dölle auf Platz 14.

Am Sonntag konnten unsere Sportler mit zwei Siegen und einer tollen Alleinfahrt glänzen. Alyssa Scheiding wurde sicher Siegerin in der U11w und Franzi Arendt gewann in der U15w, damit Startet sie das nächste Cuprennen im gelben Trikot.

Bei den Jungs der U15 holte sich Johannes Reißmann aus Altenburg den Sieg mit einer Alleinfahrt. Als Johannes allein los fuhr sprintete Karl Seidel auch aus dem Feld und fuhr den langen Rest des Rennens ebenso allein. Damit konnte er genug Punkte für Platz 2 in diesem Rennen verbuchen vor Morice Ostermann auf Platz 3.

Im Rennen der U17 bestimmten die Turbine Fahrer das Geschehen mit, konnten aber den Sieg von Domenik Wolf vom SSV Gera nicht verhindern. Kevin Genzmer schaffte es über die doppelten Punkte bei der Schlusswertung noch auf den 2. Platz.