Die Saison 2018 hat begonnen

Viele Top-10 Platzierungen von den Turbine Rennern in den Vorbereitungsrennen

09.04.2018 | Ja, die Saison 2018 ist noch jung. Noch liegen keine Rennfotos aus diesem Jahr vor. Also muss ein Foto aus 2017 die Rennstimmung untermalen.....

Ehe wir von Siegen und Podiumsplätzen, berichten sollen zwei Mädchen in den Vordergrund gerückt werden: Allssa Scheiding ( U11) und Lisa Lucke (U17) . Beide fuhren am Samstag in Klöden ihr erstes Radrennen und belegten beide Top-10 Plätze . Allyssa schaffte im Radrennen Platz 5 und dann noch einmal im Geschicklichkeitsfahren Platz 7, was einen 6. Platz in der Omniums Wertung bedeutete. Lisa fuhr auf Platz 8 über die Ziellinie

Aber nun der Reihe nach : 1. Start und 1. Sieg im Rennen um die RB - Arena in Leipzig. Corneel Mäder kontrollierte die Sprintwertungen und gewann das Rennen sicher. In der U17 fuhr Jannik Niebergall , Leo Zierenner und Kevin Genzmer ( 7,9 und 10 ) in die Top-10. 

Im schweren Sachsenringe Rennen zeigten Jannik Niebergall und Eric Rauch ihr gute Form. In der Spitzengruppe der U17 fahrend, belegten sie Platz 2 und 4. In der U19 legte Jakob Geßner kräftig nach und fuhr auf das Podium : Platz 3

Was dieser 3. Platz wert ist , konnte Jakob nun bei der Internationalen Oder Rundfahrt nachweisen. Im Zeitfahren schaffte er es ebenso auf Platz 3 und im Straßenrennen auf Platz 6.

Mit allen Nachwuchsklassen beteiligte sich Turbine am Elbauenrennen in Klöden. Über die Platzierungen in der U11w und U17w haben wir schon berichtet. In der U13m erlebten die Renner, dass es auch Stürze im Radsport gibt. Oscar Blumenstein lies sich davon aber nicht abschrecken. Er stieg wieder auf das Rad und fuhr noch eine recht gute Platzierung in Geschicklichkeitsfahren ein. In der U13w hatte Celina Stier die schnellste Fahrzeit im Geschicklichkeitsfahren aufzuweisen. Da sich aber der Fehlerteufel eingeschlichen hatte, blieb es am Ende auf Platz 7, knapp hinter Alizee Bürmann ( Platz 6). In der U15 fuhren sowohl die Jungen als auch die Mädchen auf das Podium. Morice Ostermann spurtete aus einer Spitzengruppe auf Platz 2. Auch Luca Martin und Karl Seidel kamen zu achtungsvollen Plätzen. Bei den  Mädchen fuhren sogar zwei Turbine Sportlerinnen auf das Podium : Den Spurt gewann Isa Wollweber. Lara Jäger erspurtete Platz 3 und Franzi Arend Platz 6. In der U17m schafften es zwei Turbine Sportler in die Top-10. Oliver Schneider kam auf Platz 9. Knapp vor ihm war Cedric Kummer über die Ziellinie gefahren. Leider wurde er dann später aus der Wertung genommen, weil er nicht zu Übersetzungskontrolle gekommen war. Ferdi Spork erreicht in seinem ersten Jugendrennen Platz 15.

In Dissen wiederholte Morice Ostermann seinen Platz vor Vortage : Platz 2 im Feldspurt.

In Börger ging es für die U17 schon um Punkte für die BDR Bestenliste. Im Spurt des großen Feldes konnte Leo Zierrenner seine Endschnelligkeit gut ausspielen : Platz 4 als einziger Thüringer in der Spitze. Im Rahmenprogramm der BRD Sichtung holte wiederum Corneel Mäder als bester Deutscher den 2. Platz.

Es geht weiter .......