Saisonstart in Thüringen

In Elxleben startete die Thüringer Radsport Zunft beim 29. Richard Beyer Gedächtnisrennen in die Saison 2017

02.04.2017 | Mit einigen sehr guten Resultaten konnten die Turbine Renner in fast allen Altersklassen auf sich aufmerksam machen.

In der AK U11 fuhr Cornelius Mönnich auf Platz 11 und erreichte erstmalig Cuppunkte.

Mit Tanita Knorr begann der Siegesreigen in der U13w, den Lara Jäger dann in der U15w fortsetzte. Beide Sportlerinnen beherrschten die Konkurrenz und holten deutlich die meisten Punkte.

In der U15m waren wohl unsere Renner erstmalig richtig als Team gefordert. Nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" suchte nach der Auftraktwertung zunächst Corneel Mäder die Flucht. Er und sein Begleiter wurden in den folgenden 20 Runden nicht mehr eingeholt. Kevin Genzmer und Oliver Schneider versuchten erfolgreich es ihnen nachzumachen. Da Olli die Auftaktwertung gewonnen hatte belegte er am Ende Platz 3 vor Kevin. Im Feld war es dann Felix Wellendorf, der Ihnen den Rücken frei hielt. In der Endabrechnung konnten sich dann noch Cedric Kummer und Ferdi Spork in den Cuppunkterängen platzieren.

In der U17 gingen die Sportler an den Start, die nicht in Börger das Jungedsichtungsrennen bestritten. Besonders die Sprinter waren heute gefordert. Trotzdem : Gar nicht so im Sprinterstil fuhr Justin Stöckert mit seinem Partner aus Venusberg eine Runde raus. Platz 3 holte sich Julien Jäger aus der Erfurter Sprintergruppe vor Leo Zierenner.

Das Rennen der U19 wurde ein sicherer Sieg für Jakob Geßner.  Louis Zierenner konnte sich über Platz 3 freuen.

 

Insgesamt gab es vier Tagessiege für den RSC Turbine Erfurt und drei weitere Podiumsplätze.