Nachwuchs trifft Weltspitze

Am Mittwoch luden der RSC Turbine Erfurt e.V. und der Förderverein Erfurter Radsport e.V. zur alljährlichen Sportlerehrung ein

31.01.2017 | Vor der Kulisse des Erfurter Doms wurden, neben Olympiasiegerin Kristina Vogel und mehrfacher Juniorenweltmeisterin Pauline Grabosch, auch die großen und kleinen Nachwuchssportler des Radsportvereines geehrt.
Der Verein feierte in diesem Jahr zahlreiche Landesmeister, Deutsche Meister sowie Europa- und Weltmeister. Im Thüringer Nachwuchscup der Sparkassen belegte der RSC Turbine den zweiten Platz in der Vereinswertung.
Die ehrenamtlichen Trainer des Vereines und die Trainer des Thüringer Radsportverbandes wurden nicht nur geehrt sondern auch gefordert. Im direkten Vergleich Trainer gegen Sportler gab es einen Trittfrequenztest. Hier hieß es schnell treten. Die Trainer gewannen mit leichtem Vorsprung und hoffen damit den Nachwuchs zum fleißigen Training anzuspornen.
Auch den Sponsoren wurde an diesem Tag gedankt. Hier bestand die Möglichkeit direkt mit den Sportlern zu sprechen und zu fachsimpeln. Es gab einen Rückblick auf die vergangene und den ersten Einblick in die anstehenden Aufgaben der kommenden Saison. Hier werden zwei Landesmeisterschaften auf der Radrennbahn und die Organisation eines Bundessichtungsrennens auf der Straße die großen Herausforderungen 2017 sein.
Diesen Aufgaben werden mit Hilfe der Sponsoren, der Trainer, der Sportler und deren Eltern gemeistert werden. Damit auch das nächste Jahr so erfolgreich wird.
Und vielleicht ist das junge Radsporttalent von heute das große Vorbild für Morgen.
Nachwuchs trifft auf Weltspitze