Lisa Klein gewinnt Bronze bei Zeitfahr-EM

Lisa Klein vom RSC Turbine Erfurt holte im Zeitfahren bei den Frauen U23 die Bronzemedaille. Vanessa Wolfram und Jakob Geßner mit erstem internationalem Einsatz

03.08.2017 |

Die Deutsche Straßenmeisterin war auf der 31,5 km langen Strecke nur elf Sekunden langsamer als Siegerin Pernille Mathiesen aus Dänemark und sieben Sekunden fehlten zur Zweitplatzierten Cecilie Uttrup (ebenfalls Dänemark). „Das ärgert mich ein wenig, weil die Abstände so gering waren. Aber später werde ich mich über Bronze freuen können“, sagte Klein im Ziel. "Eine Medaille in einem internationalen Wettbewerb zu gewinnen ist eine schöne Sache.

Nach der ersten Streckenbesichtigung vor zwei Tagen war Klein schon optimistisch: „Die Strecke hat mich positiv überrascht, aber es ist kein typischer Rollerkurs. Es gibt einige enge Kurven und die Windverhältnisse sind auch nicht zu unterschätzen,“, sagte sie am Tag vor dem Titelkampf. „Ja, es war windig, aber die Bedingungen waren für alle gleich. Es war ein fairer Wettbewerb“, urteilte Bundestrainer André Korff.

Im Straßenrennen der U19 Klassen starteten vom RSC Turbine Erfurt Vanessa Wolfram ( U19w) und Jakob Geßner (U19m) Beide erfüllten ihre Teamaufgaben und fuhren im Feld über den Zielstrich. Vanessa belegte Platz 43 und Jakob Platz 50. Für beide Turbinerenner war es der erste internationale Einsatz im BDR Trikot.