Ein langes buntes Wochenende liegt hinter uns...

Der RSC Turbine war am langen Wochenende rund um den 1. Mai an vielen Radrennen beteiligt und konnte auf sich aufmerksam machen.

02.05.2017 | Zunächst gingen unsere Jüngsten bei der Ostthüringen - Tour an den Start; für die beteiligten Altersklassen fast schon der Saisonhöhepunkt. Unsere U11 und U13 haben sich mit Sicherheit angestrengt, haben aber für die folgenden Rennen noch genug Luft nach oben. Ein Vorbild steht dazu in den eigenen Reihen : Fast hätte es in der Kategorie U13w einen Sieg für Turbine gegeben. Tanita Knorr hatte das gelbe Trikot nach ihrem Sieg im Prolog schon an, musste es aber wegen eines Fehlers beim Geschicklichkeitsfahren wieder abgeben. Um so beeindruckender war dann ihre Aufholjagd. Punkt für Punkt kam sie der führenden Französin immer näher. Zentimeterknapp führte das gelbe Trikot die Spitzgruppe auf der Anschlussetappe über den Zielstrich. Zentrimeterknapp landete Tanita auf Platz 2 der Tages- und der Gesamtwertung. Gratulation.

Nicht ganz zufrieden waren die U15 Mädchen mit ihren Platzierung bei der OTT. Isabel Wollweber erspurtete sich in der Schlussetappe noch Platz 5 in der Tageswertung. In der Gesamtwertung kamen Isa und Lara auf die Plätze 14 und 15.

zu den Ergebnissen der Ostthüringen-Tour

Lara Jäger zeigte schon am Folgetag, dass sie es doch besser kann : Sieg beim Radrennen in Finsterwalde.

zu den Ergebnissen vom "20. Finsterwalder Cityrennen"

Wer ist nun der junge Mann auf dem Bild dieses Artikels ? Das ist - für alle - die ihn so nicht erkannt haben - unser Vereinsmitglied Rick Zabel vom Erstligateam Katusha Alpecin. Als Anfahrer für seinen siegreichen Kapitän belegte er beim Internationalen Profiradrennen in Frankfurt - Eschborn Platz 2 vor John Degenkolb. Gratulation für Rick verbunden mit der Hoffnung, dass er vielleicht dieses Jahr sein Tour Debüt geben kann.

Ebenso in Frankfurt vertreten war ein Turbine Team der U15. Mit fünf Sportlern unter den ersten 11 des Schülerfeldes demonstrierte Turbine eine tolle breite Aufstellung. Olli (4), Kevin(6), Corneel(7), Moric(10) und Ferdi(11) mussten aber auch anerkennen, dass andere Renner die Podiumsplätze belegten, was ebenso auf unsere Starter in der U19 Bundesliga betraf.

Eine weitere Gruppe der U15 startete am 1. Mai bei Lindener Bergkriterium in Hannover. Im großen U15 Feld schaffte Cedric Kummer mit Platz 8 eine weitere Top 10 Platzierung. Konrad Purgahn bestritt bei dieses schweren Wettkampf sein ersten Radrennen überhaupt.

Unsere U17 Fahrer - alle im "kleinen Jahrgang"- konnten in der Spitze recht gut mitfahren und kamen mit Yannik, Leo und Eric in die Top - 10. Ihre Zeit kommt im nächsten Jahr.... Oder schon früher ?

zu den Ergebnissen von Eschborn-Frankfurt "Rund um den Finanzplatz"

zu den Ergebnissen von Hannover "50. Lindener Berg-Kriterium"