Crossrennen in Erfurt

Matthias Hahn richtet die LVM Cross im Erfurter Steiger aus

11.12.2017 | Es ist immer wieder lobenswert, wenn jemand sich die Arbeit mit den Behörden macht, ein Radrennen auszurichten. Matthias Hahn richtete nun zum 2. Male eine Crossrennen in Erfurt aus. Musste er auch die Strecke des vergangenen Jahres wechseln, so war das bestimmt kein Nachteil. Im Gegenteil : Der Kurs auf der Höhe der Steigerkaserne bot interessante Wettkämpfe. Da der Wettkampf auch im mitteldeutschen Biehler Cross Cup integriert war, ging auch die Starterzahl in den verschiedensten Altersklassen in Ordnung.

Im letzten Jahr noch mit wenig Beachtung, in diesem Jahr ein Volltreffer : Ein Crossrennen für die Altersklassen U11 und U13. Es zeigte sich, dass das Weglassen von einer Reihe von Vorschriften der Starterzahl gut tat, dadurch oft genug die Schwellenangst genommen wurde. Es geht eben durchaus auch ohne Lizenz in diesen Altersklassen und ohne milimetergenaue Feststellung der Reifen- und Lenkerbreite. Hier sollten wir mal überlegen, ob dieser Wettkampfansatz nicht auch auf der Straße zu realisieren ist.

Wenn in Erfurt ein Radrennen ist, durften die Radsportler des RSC Turbine nicht fehlen, wenn sie auch zumeist als "Gelegenheitscrosser" den Konkurrenten hinterher fuhren. Aber nicht alle : Bei den Mädchen der U13 fuhren Celina Stier und Alizee Bürmann auf die Plätze 3 und 4. Auch die Jungs hätten eine bessere Platzierung verdient, wenn sie sich etwas mutiger bei der Einfahrt in die das Gelände gegen die Konkurrenz gezeigt hätten. Ab der U15 ging es dann auch um die Thüringer Landesmeiterstitel. Corneel Mäder und Morice Ostermann haben dieses Jahr schon eine Reihe von Crossrennen in den Beinen. Sie belegten am Ende Platz 3 und 4 in der Gesamtwertung und Platz 2 und 3 in der Wertung der Thüringer. Domenik Döhler auf dem 4. Thüringer Platz komplettierte den Turbine Erfolg. Da das Rennen auch für die Biehler Cup zählte sind Corneel und Morice in der Gesamtwertung so platziert, dass sie durchaus eine Podiumsplatzierung im Auge haben können.

In der U17 wurde es dann natürlich schwerer, wenn sich Straßenfahrer gegen Crosser durchsetzen wollen. Cedric Kummer fuhr trotzdem noch auf Platz 2 in der Wertung der Thüringer Meisterschaft.