Bahnweltmeisterschaft 2016 in London

02.03.2016 |

21 deutsche Sportler sind zu der "vorolympischen" Weltmeisterschaft in London gemeldet.

Von diesen vier Rennern gehören immerhin vier dem RSC Turbine Erfurt an, eine Tatsache, die

in den Medien nicht so oft im Mittelpunkt steht. Hier zählt nur und ausschließlich die BDR - Auswahl

und dann vielleicht noch eine Zuordnung zum Heimatort, zum Landesverband oder zum Profiteam.

 

Zeit also, aus unserer Sicht, hier die Zuordnung zum Verein hervorzuheben.

 

Gudrun Stock und Rene Enders bestreiten die Wettkämpfe mit einer Turbine - Lizenz. Beide sind Teamfahrer. Rene kämpft im Kurzzeitbereich um eine Medaille im Teamsprint und Gudrun hat ihren Startplatz im Bahnvierer der Frauen sicher - wenn die Gesundheit mitspielt.

 

Kristina Vogel und Lisa Klein gehören dem RSC Turbine Erfurt an, fahren aber die Wettkämpfe mit einer Profilizenz.

Während sich Kristina auf möglicherweise vier Starts vorbereiten muss ( Teamsprint, Sprint, Keirin und 500 m ) möchte Lisa noch in die Aufstellung des Bahnvierers rutschen.

 

Wir drücken ihnen und ihren Teamkameraden die Daumen.